Unternehmensberatung  S E i M e. K.

Strategie und Effizienz im Mittelstand - Strategischer Einkauf im Mittelstand

Beraterprojekte 2014/2015

Nach dem Ausscheiden bei Monforts-Werkzeugmaschinen im Febr. 2013 konnten zwischenzeitlich wieder neue Beratungs-Projekte akquiriert werden.
Wiederum im Maschinenbau Umfeld, in der Sondermaschinenbau- und Hydraulik-Branche.
Zum einen im südlichen Baden Württemberg und zum anderen auch mal wieder auch in Nordrhein-Westfalen.
Auch hier konnte die UB-SEiM mit Ihrer Erfahrung und Kompetenz überzeugen und dem Unternehmen einmal wesentliche Anstöße zur Prozess-Optimierung im Unternehmen geben und zum weiteren den Einkauf auf eine neues, dringend notwendiges industrielles Niveau entwickeln.

In den kommenden Wochen beginnt die UB-SEiM ein neues Projekt; hier wird eine dezentrale Einkaufsstruktur (mehrere Einkaufsabteilungen) in eine Zentral-Einkaufs-Organisation verändert.
Wir werden über den Fortgang berichten.
Im Februar 2015 konnte das Projekt mit dem Einziehen der neuen Organisation und der Einbindung in die Unternehmensstruktur zunächst abgeschlossen werden. Die Basis zur weiteren Entwicklung zu einem strategisch agierenden Einkauf ist ebenfalls geschaffen worden. Die UB-SEiM wird den Fortschritt mittels in Abständen durchzuführenden  Reviews weiterhin steuern.

Ab Mai 2015 arbeitet die UB-SEiM und die HM-Consulting & Services, Kempen/Ndrh. an einem gemeinsamen Projekt:
Die Modellierung eines bereits bestehenden Software-Paketes "Lieferanten-Management"  für die allgemeine Einkaufswelt in einer für den Maschinenbau ausgelegten Version. Herzpunkt ist auch hier die interaktive Lieferantenbewertung, welche Aufschlüsse über die leistungsfähigkeit der Lieferanten und Transparents im Lieferanten-MM für die Geschäftsführung aufzeigt. 
Bis Mitte Juni wird die Vorarbeit abgeschlossen sein, dann gehts an die Vermarktung. Hier sind bereit ausgesuchte Maschinenbauer im Fokus, welchen diese Software vorgestellt wird.
Wir werden weiter dazu berichten.
Sechs Monate nach Start der intensiven Akquisation konnte noch kein wirklicher Erfolg erzielt werden, zu vielfältig ist die Wettbewerbssituation. Wir bleiben aber eng mit diesem Thema beschäftigt.

Wieder wurde die UB-SEiM über einen längeren Zeitraum "fest gebucht". Das neue Mandat wurde bei einem kleineren , aber aufstrebenden Werkzeugmaschinenhersteller im Premium-Bereich mit 120 Mitarbeitern angenommen.

Hier zeichnet unser Inhaber für den gesamten Leistungserbringungsprozess, also vom Auftragseingang bis zur Auslieferung als Generalbevollmächtigter verantwortlich.
Die Laufzeit dieses Mandates wurde zunächst auf Ende 2012 vereinbart."

Die UB-SEiM e.K. hat einen Anschlussauftrag in Form einer befristeten Anstellung innerhalb des Unternehmensverbundes des letzten Auftraggebers für 7 Monate bei einen Werkzeugmaschinenbauers am Niederrhein angetreten.

Auch dort ist die reichhaltige Erfahrung, das hohe Fachwissen und die stringente Umsetzungskompetenz zur Entwicklung eines Einkaufs- / Materialwirtschaftsbereiches gefordert.

Ebenso sind die vorhandenen Mitarbeiter erst mittels einer Grundqualifizierung an den industriellen Einkaufs-Standard heranzuführen.
Somit steht die UB-SEiM wohl erst wieder ab August 2011 für neue Aufgaben zur Verfügung.